Home

Die Vereinigung der Verwaltungsangestellten der Gemeinden des Sensebezirks VVGS hat insbesondere zum Ziel:

  • Die Zusammenarbeit und Koordination unter den Gemeindeverwaltungen, Berufsbeistandschaften, Sozialdiensten sowie anderen spezifisch für die Gemeinden tätigen Dienststellen zu fördern;
  • Im Rahmen von Vernehmlassungen zu speziellen Fragen oder Projekten des Staatsrats des Kantons Freiburg sowie anderer Behörden oder Organisationen Stellung zu nehmen;
  • Die fachliche Kompetenz der Mitglieder durch Erfahrungs- und Meinungsaustausch, Weiterbildung oder in anderer geeigneter Form zu fördern und zu koordinieren;
  • Die Freundschaft und Kollegialität unter den Mitgliedern zu pflegen.

Am 6. September 1923 als Vereinigung der Gemeindefunktionäre des Sensebezirks aus dem Bedürfnis gegründet, dass sich die damaligen Gemeindeschreiber und Gemeindekassiere zu jährlichen Versammlungen getroffen haben, um sich zur Erledigung der vielfältigen Aufgaben durch eingeladene kantonale Behördenmitglieder oder andere Mitarbeiter informieren zu lassen. Seit 1999 können alle aktiven und pensionierten Mitarbeiter(innen) Mitglied der Vereinigung sein. Die gleichzeitig eingeführte Änderung der Namensgebung in Vereinigung der Verwaltungsangestellten der Gemeinden des Sensebezirks VVGS symbolisiert die Öffnung von den Gemeindekadern zu allen Mitarbeitern(innen). Seit 01.01.2012 ist die VVGS Mitglied des Zentralverbands Öffentliches Personal Schweiz (ZV).

Die Zielsetzungen in den vergangenen Jahrzehnten sind im Grundsatz die gleichen geblieben. Sie werden von der Vereinigung seit 1923 und künftig mit Erfolg an dauernde Veränderungen mit wachsenden, anspruchsvollen und komplexen Aufgaben für die öffentlichen Verwaltungen angepasst. Die VVGS freut sich, ihr Wissen und die jahrzehntelange Erfahrung in den Dienst und zum Wohl der Bevölkerung und der Behörden des Sensebezirks zu stellen.

Die Kommentare sind geschlossen.